Pssst, nicht so laut lesen

21. November 2017, Text von Schwarzwaldforscher

Ein wundersames Wesen in den Traumferienhäusern

Pssst, nicht so laut lesen. Auch ein bißchen leiser denken, wenns geht. Danke!

Ich, Heiko, bin auf der Pirsch. Warum? Seit einigen Tagen treibt sich ein seltsames Wesen im Schwarzwald und - ja, Ihr lest richtig - unseren Häusern rum. Ein rosa Elefant? Zu klein! Ein Marsmännchen? Meinen Studien zufolge nicht grün genug! Ein Gespenst? Also, durchsichtig ist es nicht. Und erscheint auch nicht um Mitternacht.

Aber es raschelt und schnüffelt und knurpst und knarzt heute schon wieder.

Leise, leise die Tür aufgemacht…hah, diesmal erwische ich es…und… SCHON WIEDER NUR EINEN KURZEN BLICK AUF EINEN RÜSSEL ERHASCHT. Immerhin: ein Foto konnte ich machen. Auch im Wald ist mir schon eines gelungen. Wenn ich davon zuhause erzähle, kucken die Kinder schlau. Wissen sie mehr? Fragt doch mal eure Kinder, was dieses Wesen sein könnte!

Und verfolgt es auf Facebook … haben eure Kinder Ideen? Dann schreibt sie in die Kommentare. Wir können euch schon jetzt versprechen: der Advent wird spannend!

Zur Magazin-Übersicht

E-BOOK „Unsere Geheimtipps“ per Email anfordern!


geheimtipps_schwarzald_cover.png

Unsere Geheimtipps für Ihren Urlaub im Schwarzwald als 30 Seiten E-BOOK erhalten Sie hier kostenlos.

Einfach Ihre E-Mail Adresse eingeben und schon schicken wir Ihnen die Geheimtipps zu.